IG Lloyd Modellbauplan ALEKSANDR PUSCHKIN

1964 lief die ALEKSANDR PUSCHKIN als zweites einer Serie von 5 Fahrzeugen für die UdSSR auf der VEB Mathias-Thesen-Werft in Wismar vom Stapel. Ihre Schwesterschiffe sind IVAN FRANKO, MICHAIL LERMONTOV, SCHOTA RUSTAWELI, TARAS SCHEWTSCHENKOW

Vermessen mit 19.860 BRT, einer Länge von 176,30 m, einer Breite von 23,60 m und einem Tiefgang von 8 m beförderte sie 130 Passagiere in der ersten und 620 in der Touristenklasse.

Angetrieben von zwei 7-Zylinder Sulzer-Cegielski-Diesel mit zusammen 15.500 kW auf zwei Schrauben, brachte sie es auf eine Geschwindigkeit von 20,5 kn.

Nach einer Vergrößerung auf 20.502 BRT war das Schiff 1975 für Kreuzfahrten an die Neckermann Reisen NUR verchartert, die mit dem Schiff überwiegend Mittelmeer-Kreuzfahrten durchführten. Seit 1994 fährt sie unter dem Namen „MARCO POLO“ wieder auf Kreuzfahrten unter deutschem Management.

Der Zeichnungssatz im Maßstab 1:100 umfasst 4 Bögen.

Zurück zu der Auswahl

 

Startseite