IG Lloyd Modellbauplan CMS USAMBARA

Es heißt, dass Containerschiffe langweilig seien. USAMBARA widerlegt diesen Spruch, denn 1983 bei der AG Weser in Bremen für die DAL, Deutsche Afrika-Linien, in Hamburg gebaut, ist auf Individualität noch Wert gelegt worden. Ein für heutige Zeiten mittelgroßer Containerfrachter weist noch Eleganz und Schönheit auf. Vermessen mit 20.345 BRT, einer Länge von 173,98 m, 28,40 m Breite und einem Tiefgang von 11,21 m war sie durchaus als handlich anzusehen. 

Befördern konnte das Schiff 1.346 TEUS bei einer Tonnage von 28.422 Tons. Angetrieben von einem B & W - Diesel mit 11.300 kW brachte es die USAMBARA auf 18 Knoten. Bugstrahlruder sowie alle nautischen Einrichtungen sind selbstverständlich, 2 Einzelkräne von 20 und 40 t sowie ein Doppelkran von 2 x 40 Tons runden das Bild ab. 

Der Zeichnungssatz im Maßstab 1:100 umfasst 4 Bögen.

Zurück zu der Auswahl

 

Startseite